Partnerschule

Zusammenarbeit mit

Schließfächer für Schüler
Schließfächer für Schüler

Linktipps

Streitschlichter

Streiten ist wichtig! - Wichtig ist aber auch das Wie!

Nicht immer werden Konflikte friedlich ausgetragen, zum Wohl beider Parteien. Schlechte Vorbilder gibt es genügend in den Medien und auch bei uns Erwachsenen. Gerade in Zeiten einer zunehmenden Gewaltbereitschaft ist es wichtig, rechtzeitig gegenzusteuern. Deshalb haben wir versucht, das Problem selbst in die Hand zu nehmen, bzw. den Schülern Handwerkszeug zu vermitteln, ihre kleinen und großen Streitigkeiten selbstverantwortlich zu lösen. Seit dem Schuljahr 2000/01 gibt es an unserer Schule Streitschlichter.

Wir bilden jedes Schuljahr eine Gruppe von zehn- bis elfjährigen Schülern zu sogenannten Streitschlichtern aus. Die Ausbildung dauert ein Schuljahr und umfasst folgende Bausteine:

  • Regeln/Gruppengefühl
  • Konflikte
  • Kommunikation
  • Konsens
  • Die 5 Phasen der Mediation und ihre Einübung

Die jungen Mediatoren lernen in den ersten Wochen einen Konflikt zu erkennen, Motive und Gefühle zu verstehen, aktiv zuzuhören, neutral zu bleiben, den „Täter“ zu beruhigen, das „Opfer“ zu trösten und sich friedliche Lösungen zu überlegen.

Daneben lernen sie ein Menge für ihr späteres Leben:

  • Konfliktfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Sozialkompetenz
  • Kommunikative Fertigkeiten

Dies befähigt sie bereits gegen Mitte des Schuljahres kleinere Pausenstreitigkteiten zu schlichten. Gegen Ostern können sie ein Konfliktgespräch führen, bei der Lösungssuche helfen und Vereinbarungen protokollieren.

Das Projekt bringt natürlich auch den Schülern etwas, die die Mediation in Anspruch nehmen. Sie erfahren sog. „win – win – Lösungen“, bei denen jeder etwas davon hat.

Außerdem werden solche gemeinsamen Anstrengungen immer von der Leitidee getragen, dass diese zarte Pflanze in unserem Schulalltag fest verwurzelt und ein Stück zu einer konstruktiven Streitkultur – auch außerhalb der Klassenzimmer – beiträgt.

Unser Dank gehört den mutigen Schülern, die das Wagnis des Schlichtens auf sich nehmen, den Lehrkräften und der Schulleitung, die uns unterstützen und unseren eigenen Ausbildern am Religionspädagogischen Institut in Heilsbronn: Birgit Brinkmann

Streitschlichter an unserer Schule

Seit dem Schuljahr 2000/01 werden an der Dr.-Dittrich-Schule Schülerinnen und Schüler zu Streitschlichtern ausgebildet. Sie sind fester Bestandteil unseres Schulalltages und die Möglichkeit, bei kleineren Streitigkeiten mal ohne Lehrer eine Lösung zu finden, wird immer wieder von den Schülern dankbar angenommen.

Auch in diesem Jahr konnten wieder drei Jungen und zwei Mädchen aus den Klassen 5 und 6 für diese wichtige Aufgabe gewonnen werden. Die Ausbildung wird von Lehrkräften durchgeführt und vom gesamten Kollegium unterstützt. Gerade in Zeiten einer zunehmenden Gewaltbereitschaft ist es wichtig rechtzeitig gegenzusteuern und den Kindern das nötige Rüstzeug mit auf den Weg zu geben, Konflikte friedlich zu lösen.

Konflikte gibt es überall, wo Menschen aufeinandertreffen. Das eigentliche Problem ist die Art und Weise wie wir damit umgehen. Schlechte Vorbilder gibt es in den Medien zuhauf.

Um so wichtiger ist es deshalb, schon die zehn- bis elfjährigen Kids behutsam und nach ihren Möglichkeiten an diese Aufgabe heranzuführen. Dies geschieht in einer ca. einjährigen Ausbildungsphase und soll die Schüler befähigen, kleinere Pausenstreitigkeiten zu schlichten, ein Konfliktgespräch zu führen, bei der Lösungssuche zu helfen und Vereinbarungen zu protokollieren.

Die Grundlagen dazu – einen Konflikt erkennen, Motive und Gefühle verstehen, aktiv zuhören, neutral bleiben, friedliche Lösungen überlegen – lernen die jungen Mediatoren in diesem Kurs.

Nebenbei erhalten sie Qualifikationen, die für ihr späteres Leben nützlich sein werden: Konfliktfähigkeit, Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, kommunikative Fähigkeiten.