Partnerschule

Zusammenarbeit mit

Schließfächer für Schüler
Schließfächer für Schüler

Linktipps

Gregori 2016

Seit vielen Jahrhunderten wird in Pegnitz ein Fest der Schulkinder gefeiert, das unter dem Namen "Gregorienfest" urkundlich 1682 das erste Mal erwähnt ist. Möglicherweise wurde das Fest schon bei der Verleihung der Stadtrechte (1355) abgehalten.

Der Name des Festes geht zurück auf Papst Gregor I., der im 6. Jahrhundert unter anderem den Anstoß zur Gründung vieler Schulen gab. Aufgrund seines wohltätigen Lebens wurde Gregor der Große zum Heiligen ernannt und zum Schutzpatron der Schulen erwählt.

Das Böllerschießen am frühen Morgen ist das Zeichen, dass das Fest stattfindet.

Früher dauerte das Fest zwei Tage; der Dienstag gehörte den Kindern und der Mittwoch den Erwachsenen. Seit 1853 wurde das Fest auf einen Tag verkürzt.

 

Die Grundschüler der Klassen 1 bis 4 haben an diesem Vormittag keinen Unterricht.

Auch die Diagnose- und Förderklassen 1, 1A und 2, so wie meist die 3. Klasse der DDS nehmen am Gregorifest teil. Am frühen Nachmittag ziehen sie, dem Thema entsprechend gekleidet, mit geschmückten Fahnen, Blumenbögen und Sträußen durch die Innenstadt hinauf zum Schlossberg.

Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin der Grundschule und einem gemeinsamen Lied wird ein attraktives Programm mit Tanzvorführungen dargeboten. Im Anschluss an die Darbietungen können sich die Kinder an vielfältigen Spielstationen vergnügen.

 

Dieses Jahr findet das Gregorifest am 28.Juni unter dem Motto"Aktive Kinder"

statt.Der Ausweichtermin bei schlechtem Wetter ist der 05.Juli.

 

Alle an der Aufführung beteiligten Schülerinnen und Schüler haben am Vormittag keinen Unterricht und treffen sich um 13.00 Uhr am Wiesweiher zur Aufstellung für den Festumzug.

 

Wir laden alle SchülerInnen und Eltern unserer Schule herzlich ein, den Umzug und die Aufführungen am Schlossberg zu besuchen und die Beteiligten durch viel Applaus für ihr fleißiges Einüben des Gregoritanzes zu belohnen.

 

Der Umzug beginnt um 13.15 Uhr, die Aufführungen auf dem Schlossberg um 14.00 Uhr.

Bienenfest

Seit 10 Jahren gibt es das Bienenfest an unserer Schule. Alle Schülerinnen und Schüler versammeln sich am Schaukasten im Schulgarten. Herr Eckstein erklärt am offenen Bienenschaukasten das Leben eines Bienenvolkes. Schüler und Schülerinnen beräuchern die Bienen, um sie zur Ruhe zu bringen. Viele Schülerinnen und Schüler trauen sich eine Bienenwabe anzufassen. Nach dem Vortrag von Herrn Eckstein durften die Schülerinnen und Schüler den Honig auf einem gebutterten Brötchen probieren. Die Erstklässer entdeckelten Honigwaben, damit der Honig in der Honigschleuder ausgeschleudert werden kann.

Weihnachtsmarkt 2015

Am Mittwoch, 16.12.2015 trafen sich alle Schülerinnen und Schüler von der SVE bis zur 9.Klasse zusammen mit Eltern, Familien, Freunden und Gästen in der Schule, um gemeinsam zu feiern . In der Aula gestalteten die Klassen mit ihren Lehrkräften einen Weihnachtsmarkt. Es gab Leckereien und Basteleien, die in liebevoller Arbeit in den Wochen davor im Unterricht selbst hergestellt wurden und zum Verkauf standen. Der Elternbeirat verköstigte die zahlreichen Gäste mit warmen und kalten Speisen, sowie Getränken. Vielen Dank den zahlreichen Helferinnen, Helfern und den großzügigen Sponsoren und Unterstützern! Musikalisch wurde die Feier eingerahmt von Auftritten der Schülerinnen und Schüler. Der Sternentanz begeisterte die Gäste ebenso wie die Flötengruppe und die Chöre, die zu dieser schönen vorweihnachtlichen Feier einen ganz großen Beitrag leisteten.

Drechselkurs

An zwei Tagen im Oktober und November wurde in Zusammenarbeit mit dem Drechselmeister Herr Streng ein Projekt zur Weiterentwicklung der schulischen Praxis an unserer Schule durchgeführt werden. Im Rahmen des Projektes „Mobile Drechselwerkstatt“ wurde mit drei Schülergruppen unter Aufsicht der anwesenden Fachkraft im Berufsfeld Holzverarbeitung ein Drechselkurs durchgeführt. Als Produkte entstanden unter anderem ein Kerzenständer, ein Salz- und Pfefferstreuer, ein Schlüsselanhänger und ein Holzkugelschreiber. 


Wandertag der Klasse 4

Um halb neun Uhr ging es von der Schule aus los. Wir sind mit dem Bus nach Thurndorf gefahren. Es war sonniges Wetter mit strahlend blauem Himmel, aber es blies ein eisiger Wind aus Nordosten. Als erstes sind wir zum Grenzberg gewandert. Im nahen Wald war ein Sendemast, den haben wir uns angesehen. Im Wald haben wir  in Gruppen Bilder aus Ästen, Moos und Fichtenzapfen gelegt und sie anschließend der ganzen Klasse vorgestellt. Die Bilder waren alle sehr schön. Beim Weitergehen sind wir zufällig auf die Wallfahrtskapelle Mariä Heimsuchung gestoßen. Dort gab es schöne neue Bänke, auf denen wir Rast gemacht haben. Weiter ging es zur Kalvarienbergkapelle, die leider verschlossen war. Neben dieser Kirche standen zwei große Kastanienbäume. Zu unserer Überraschung lagen auf dem Boden viele reife Kastanien, die wir begeistert aufsammelten. Ca. 300 Meter entfernt war der neue Aussichtsturm. Dieser ist aus Stahlteilen gebaut, die umso mehr wackelten, je höher wir hinaufstiegen. Die Aussicht von oben war herrlich.  Einige Kinder haben auf dem Weg nach unten ihre Mützen runter segeln lassen. Sie haben sich gewundert, wie weit diese vom Wind abgetrieben wurden. Kurz darauf holte uns Herr Joachim schon wieder ab. Bis zum Schulschluss vergnügten wir uns noch auf dem Wiesweiherspielplatz. Einige Kinder gruben Wege in den Sand, die sie mit dem Wasser aus der Pumpe volllaufen ließen. Es war ein toller Tag.

 

Eure Klasse 4

Luchse in der DDS

Eine freudige Überraschung....

 

... gab es für die acht Schülerinnen und Schüler der DFK 1.

Wagner Optik Pegnitz spendete für die drei Mädchen und fünf Jungen der Klasse jeweils ein Luchs-Kuscheltier zur Einschulung.

Die Klassenlehrerin Fr. Dresel übergab stellvertretend die Geschenke an die Kinder.

Die Schüler und Schülerinnen freuten sich riesig über die Überraschung und der Luchs bekam sofort einen Ehrenplatz auf dem Schreibtisch.

Die Klasse DFK 1 bedankt sich ganz herzlich bei Wagner Optik Pegnitz für die gelungene Sachspende.

Ein herzliches Dankeschön geht auch an Fr. Hoffmann, die die Sachspende an die Schule übergeben hat.

Neuer Schulleiter Herr Steffen Blank, herzlich willkommen!